Wer die 1. Staffel Psycho-Pass gesehen hat, kann sich sicher sein, das er nun auch im Film in ein weiteres grandioses Abenteuer gezogen wird. Schließlich fesselt der Anime und Manga schon seit langem viele Fans und führt uns nun auch in Psycho-Pass: The Movie wieder vor, wie ein Land mit einem herrschenden System und eine Welt voller Chaos sein könnte. Dies spielt alles nach der 1. Staffel und klärt auch auf, was mit einigen Charakteren danach geschah.

Ein friedliches Leben im Austausch von Freiheit

Akane Tsunemori lebt in Japan, welches von einem herrschenden System namens Sybil regiert wird und arbeitet beim dazugehörigem AÖS als Inspektorin, das wie die Polizei fungiert. Jedoch stehen ihnen, im Gegensatz zur euch bekannten Polizei in unserer Welt, viel mehr Möglichkeiten durch die fortgeschrittene Technologie zur Verfügung. So agieren sie mit Drohnen und auch einer Waffe namens "Dominator", welche die Ziele entweder paralysiert, Eliminiert oder komplett auslöscht. Sie jagen latente Verbrecher, dessen Psycho-Pass, ein Gerät welches die mentale Gesundheit eines Individuums misst, getrübt ist. Der Dominator wertet dann den Koeffizienten des Psycho-Pass und richtet über die Verbrecher je nach beschlossenem ermessen.

Dies wirft euch auch gleich in die Story des Films wo Akane in einen Einsatz gerät und damit beauftragt wird, eingewanderte Verbrecher festzunehmen, oder zu beseitigen. Zusammen mit ihren Kollegen, welche aus Vollstreckern (Latente Verbrecher, welche dem System unter Beaufsichtigung dienen) und einer weiteren Inspektorin bestehen, begibt sie sich in eine verlassene Garage und entdeckt auch sofort ihr Ziel. Mithilfe der Drohnen, einer Blendgranate und dem Dominator treiben sie die Verbrecher zum Ruin und letztendlich bleibt nur der Anführer zurück, der dann von Akane, nach gescheitertem Selbstmord mithilfe einer Bombe, festgenommen wird.

Die gerechte Inspektorin möchte dann natürlich den Verbrecher befragen, jedoch kommt ihre Kollegin ihr zuvor und führt einen Gehirn-Scan durch, welcher von Sybil beauftragt wurde. Der Anführer der Bande verlor dadurch sein Leben, jedoch hatte das System nun alle wichtigen Informationen. Akane wird daraufhin zur leitenden Kraft des AÖS gerufen, welche eigentlich das System selbst ist, aber für die Öffentlichkeit im Körper einer älteren Dame agiert. Durch den Scan hatten sie Einblick in die Erinnerungen des Mannes und ein bestimmter Mann sah doch tatsächlich aus, wie der geflohene Vollstrecker Kogami Shinya. Ohne zu zögern beschließt Akane in das Land zu reisen, welches den kämpfenden Kogami inmitten eines Krieges gegen die Regierung zeigte.

Willkommen auf der Shambala Float

Ihr Weg führt sie mit dem Flugzeug zur Shambala Float, eine Insel inmitten des Meeres welche bereits einen Test-Typen des Sybil-System beherbergt und so eine Oase des Friedens inmitten eines Bürgerkrieges schaffte. Dort angekommen wird sie auch gleich vom Offizier des Militärs abgefangen und zum führenden Präsidenten gebracht, welcher sie persönlich begrüßen wollte. Schließlich habe er Sybil und somit der Repräsentantin Japans vieles zu Verdanken. Doch die Umstände waren alles andere als wie in Japan, denn latente Verbrecher wurden auf der Insel mithilfe eines Halsbandes, welches Gift bei zu hohem Koeffizienten im Körper verteilt, wie Sklaven gehalten. Nur Menschen mit einem reinen Psycho-Pass dürften also den Frieden genießen.

Doch anstatt ruhig Däumchen zu drehen und die Gastfreundlichkeit des Präsidenten zu genießen, beginnt Akane zu handeln und verlangt vom Offizier Nicholas Wong, sie mit auf einen Einsatz außerhalb der Shambala Float zu nehmen. Schließlich war Kogami Shinya irgendwo da draußen und es war ihre Pflicht, ihren damalig sehr wertgeschätzten Kollegen, festzunehmen und nach Japan zurückzubringen. Dieser willigt wiederwillig ein und der Bürgerkrieg beginnt.

Aus eigener Verantwortung begibt sich Akane dann alleine auf die Suche nach Kogami und erfährt ebenfalls, das dies alles nichts weiter als ein Schwindel des Militärs und ein Spiel für Sybil ist. Doch kann man etwas dem Rücken kehren, wenn es doch so vielen Menschen ein glückliches Leben schenken kann?

Eine Animation zum verlieben

Die Animation von Psycho-Pass ist wie in der 1. Staffel herausragend gut geworden und zeigt auch, wie sich die Charaktere nach längerer Zeit etwas verändert haben. So wirkt Akane nun viel Erwachsener als zuvor und nicht mehr wie ein kleines Mädchen, welches Schutz bräuchte. Auch sind die Kämpfe sehr flüssig und bieten sehr viel Spannung.

Der Soundtrack beinhaltet viele Songs der 1. Staffel, ist dadurch aber auch sehr gut und man fühlt gleich wieder etwas Nostalgie.

Sowohl Deutsche, wie natürlich auch Japanische Synchronisation sind gut vertont und bieten somit sehr viel Spaß beim schauen des Films.

Fazit

Auch der Film bietet wieder viel Spannung und zeigt sowohl alte, wie auch neue Charaktere, welche zum Film beitragen. Die wiederkehr des beliebten Charakters Kogami erfreute uns und auch sicherlich viele weitere Fans. Es empfiehlt sich aber, die 1. Staffel vorher gesehen zu haben, da es sonst nur zu vielen Verwirrungen kommt.

Die Verpackung der limited Deluxe Edition von Kazé ist für Sammler einfach perfekt und bietet den Film sowohl in Bluray als auch in DVD. Ebenfalls ist  ein kleines Booklet mit inbegriffen, sowie zwei Postkarten.

Figuya bietet ebenfalls ein paar schöne Figuren an, schaut doch mal vorbei!