Fans der Serie Sword Art Online sind sicherlich über das ein oder andere Game des Franchises gestoßen und haben diese auch, trotz starker Abweichung zum Anime, lieben gelernt. Nun bringt Aquaria zusammen mit Bandai Namco einen weiteren Teil mit Kirito und seinen Weggefährten heraus und Fans warten schon gespannt auf die Umsetzung, da es sich nun um das erste Game im Alicization-Arc handelt. Desweiteren verfolgt das Game die Story des Anime und ihr taucht direkt in die virtuelle Welt von Underworld ein. Am 22.05.2020 soll das gute Stück in die Läden finden und wir haben uns bereits vorab ein wenig informiert und durften sogar bereits eine erste Version des Games antesten!

Willkommen in Underworld!

Wie in fast allen Games von Sword Art Online startet ihr die Story mit dem Protagonisten Kirito (Kazuto Kirigaya) und erwacht erstmals nicht in Aincrad oder Alfheim, sondern direkt in der virtuellen Welt Underworld. Dort agieren AIs wie echte Menschen und empfinden sogar eigene Emotionen. Während ihr der Story des Animes Sword Art Online: Alicization ingame folgt, trefft ihr viele bekannte Gesichter und geht mit dem liebevollen Eugeo zusammen auf die Suche nach der verschwundenen Alice. Dort treten euch natürlich nicht nur Freunde entgegen, sondern auch Feinde welche es zu besiegen gilt.

Besonders interessant scheint der Kampf gegen die Herrscherin Quinella, oder auch Administrator genannt, welcher in den Trailern hervorgehoben wird und viel Potenzial zu haben scheint. Ebenfalls scheint die Blume Namens Lycoris hervor, welche auch im Titel zu sehen ist. Beschrieben wird diese als eine Blume die im Süden Japans wächst und Leidenschaft, Traurige Erinnerungen und Selbstvertrauen symbolisieren soll. Genau diese Emotionen sollt ihr als Spieler ebenfalls in der Story miterleben können, was dem ganzen eine gewisse Spannung und Erwartung verleiht.

Viel Spannung, liebevolle Charaktere, aber...

Wie bereits erwähnt durften wir eine sehr frühe Version des Games anspielen und sind im großen und ganzen überzeugt. Die Grafik hat sich im Gegensatz zu den anderen SAO Games stark verbessert und bietet sowohl eine tolle Umgebung, sowie schön Animierte Charaktere. Ihr könnt sowohl Offline, im Solo-Modus, sowie Online mit bis zu 4 Spielern die offene Welt von Underworld erkunden. Auch das Kampfsystem ist nun viel tiefgründiger und bietet mehr Möglichkeiten. SAO Alicization Lycoris orientiert sich an Genre-Königen wie Dark Souls und auch Monster Hunter, was dem Gameplay-Fluss mehr Abwechslung als je zuvor verleiht.

Da es sich jedoch um eine Anfangsversion handelt und somit noch sicherlich nicht ganz ausgebaut war, gibt es leider auch ein paar Kritikpunkte. So fühlte sich die Steuerung schwammig an und das Trefferfeedback war eher ungenau und kein Volltreffer für uns. Ebenfalls war die Hitbox eher schwer einzuschätzen.

Wir sind aber zuversichtlich, das dies bis zum Release noch verbessert wird.

Fazit: Underworld für die Heimkonsole

Im großen und ganzen sind wir sehr gespannt auf Sword Art Online Alicization Lycoris und können die Reise zusammen mit Kirito und Co. kaum noch abwarten. Sowohl Gameplay, wenn auch vorerst noch mit kleinen Macken, und Grafik überzeugen uns und wir denken, dass SAO Fans das wohl beste Game aus dem SAO-Universum mit Lycoris erwartet. Wir bleiben aufjedenfall gespannt und freuen uns auf den Release.